Businesspläne und Start-Up Unternehmen

Chancen und Risiken aus dem Geschäftsmodell systematisch ableiten und strategisch nutzen

Beschreibung
Die vergangenheitsorientierte Bewertung von Geschäfts- und Firmenkunden anhand ausgewählter Bonitätsunterlagen (Jahresabschluss, BWA, Kontoentwicklung) wird durch die Anwendung von EDV-Routinen weitgehend standardisiert durchgeführt. Dem gegenüber steht die Beurteilung der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens, die durch die Firmenkundenbetreuer bzw. Analysten im Allgemeinen ohne technische Unterstützung durchzuführen ist.
Die einzelnen Chancen- und Risikotreiber eines Unternehmens schlagen sich in einem Businessplan nieder. Ausgehend von einer kritischen Analyse der Planannahmen zu Rentabilität, Liquidität und Substanz werden die Ergebnisse aus der Plan-GuV, -Bilanz und -Cash-Flow-Rechnung gegen die bereits erzielten historischen Geschäftszahlen des Unternehmens sowie geeignete Branchenzahlen verplausibilisiert. Ist das Geschäftsmodell auf Dauer tragfähig? Bewegt sich das Unternehmen in einer Nische oder im Massenmarkt? Ist das Unternehmen in der Lage, wegbrechende Umsatzsegmente aufzufangen? Wie anpassungsfähig ist das Unternehmen in den Kostenpositionen? Wie entwickelt sich die Liquidität, passen die finanziellen Ressourcen und ist das Unternehmen mindestens über den Planungshorizont kapitaldienstfähig? Diese und mehr Fragen müssen im Rahmen einer Zukunftsbewertung beurteilt werden.
Noch spezieller gestaltet sich die Analyse von Start-Up-Unternehmen, deren Beurteilung ausschließlich auf Basis der Geschäftsidee und der potentiellen Zukunftsentwicklung erfolgen kann. Neben dem Geschäftsmodell (Markttrends) stehen ebenso die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, das Wettbewerbsverhalten sowie die Bewertung der Management- und Personalqualität im Fokus der Betrachtung. Überdies muss der finanzielle Rahmen des Start-ups so ausgestattet sein, dass der strategische Geschäftsaufbau – auch unter Berücksichtigung notwendiger Anlaufzeiten – realisierbar ist.

Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick zur Erstellung von Businessplänen und lernen, diese zu verplausibilisieren und auf Umsetzungsfähigkeit zu überprüfen.
  • Sie erarbeiten eine Checkliste zu typischen Schwachstellen und Unzulänglichkeiten von Businessplänen und lernen, die richtigen Fragen zu stellen.
  • Mit einem Verständnis für Geschäftsmodelle und darauf aufbauende Businesspläne erhalten Sie die Möglichkeit, bestehende Geschäftsbeziehungen zu sichern und auszubauen.
  • Sie bauen neue Geschäftsbeziehungen mit jungen Start-Up Unternehmen auf und erkennen die Chancen aus Wachstumspotenzialen.

Inhalte

  • Geschäftsmodelle von Firmenkunden verstehen und analysieren
  • Businesspläne richtig lesen, verstehen und beurteilen
  • Verplausibilisierung von Planannahmen und Aufdecken von Planungsfehlern
  • Formulierung der richtigen Fragen zum Businessplan anhand von Checklisten
  • Sensitivitätsanalyse von Planrechnungen über worst- und best-case-Betrachtungen
  • Ausgewählte Praxisfälle

Teilnehmerkreis
Sie profitieren als Firmenkundenbetreuer, Kreditanalyst, Kreditreferent und Führungskraft im Kreditgeschäft.

Termine & Orte
03.12.2019 – 04.12.2019
Potsdam

Seminardauer
2 Tage

Auszug aus dem Handout
Einen Auszug aus dem Handout können Sie zur weitergehenden Information hier herunterladen.

Referenten
Thomas Burchett / Ulrich Suttmeyer

Diese Veranstaltung wird von unserem Kooperationspartner Nord-Ostdeutsche Sparkassenakademie durchgeführt.